Kinder

DANKE! für 43 (!) Jahre Spielstunden in der Thomasgemeinde

Im Sommer diesen Jahres mussten wir die Spielstunde der Thomasgemeinde schließen. Das war für uns kein leichter Schritt! Die Bedürfnisse und Notwendigkeiten für junge Familien bei der Kinderbetreuung sind heute einfach andere, und unsere gemeindlichen Angebote müssen sich dem anpassen. Aber unsere Gemeinde ist durch diese Arbeit über Jahre so reich beschenkt worden. Darum wollen wir uns zum Abschied von der Spielstunde vor allem bedanken:

Bei den Eltern, die uns über Jahre ihre Kinder anvertraut haben und die unser Gemeindeleben so bunt und fröhlich mitgestaltet haben!

Bei den Kindern, die das Thomaszentrum und die Kirche mit soviel Lachen und Leben gefüllt haben. Viele sind später als Konfis wiedergekommen, sind Teamer in dr EJS geworden und können sich bis heute an die schöne Zeit mit ihren Spielstundenleiterinnen erinnern!

Bei unseren „Spielstundenfrauen“, die zum Teil viele Jahre lang ihre Spielstundenkinder liebevoll begleitet haben. Es wurde gespielt und gesungen, ihnen biblische Geschichten und Märchen erzählt, sie getröstet, ermutigt und wenn nötig auch mal etwas „gebremst“. Sie hatten immer ein offenes Ohr für die Sorgen der Eltern. Und einige konnten sich sogar darüber freuen, das die groß gewordenen Spielstundenkinder ihre eigenen Kinder auch wieder zur Spielstunde anmeldeten.

Magdalene Idt hat bis zu den Sonmmerferien ihre kleine Gruppe betreut, unterstützt von Cordula Diekmann nach deren Wechsel ins Kirchenbüro. Magdalene Idt danken wir besonders für ihre Geduld und Freundlichkeit, mit der sie die Spielstundenarbeit in der gewohnten Qualität bis zum Ende geführt hat.

DANKE

für diese wunderbare Zeit, für all die Liebe und das Vertrauen!