„Neugraben fairändern“

...

 

Neugraben fairändern

Eine Gemeinde verändert die Welt

Das Projekt Neugraben fairändern ist eine Initiative der Evangelisch-Lutherischen Michaelis-Kirchengemeinde Hamburg-Neugraben, um im Stadtteil das Bewusstsein für globale Zusammenhänge zu stärken. Wie funktioniert „zukunftsorientierter“ Konsum und warum sollte sich etwas fair-ändern?

Langjähriges Engagement

Die Gemeinde ist u.a. Mitglied in der Entschuldungskampagne und legt ihr Geld bei Oikocredit an. Regelmäßig gibt es Projekte für Konfirmand/innen zum Thema „Fairer Handel“ und den Verkauf fair gehandelter Produkte auf dem Neugrabener Wochenmarkt. Durch eine Erbschaft konnte die Gemeinde 2011 eine 0,5 Stelle für eine Projektkoordinatorin einrichten, weitere finanzielle Zuschüsse wurden eingeworben.

Heute: ein etablierter Akteur im Stadtteil

Das Projekt organisiert öffentliche Veranstaltungen und Ausstellungen, bietet für Schulen Angebote zum Globalen Lernen oder auch Koch-Workshops mit Profi-Köchen an. Es organisiert mit Jugendlichen Aktionen und Infostände. Eine Gruppe von  Ehrenamtlichen betreut den Projektladen „FAIRKauf“ mit fair gehandelten und lokalen Produkten in einem Leerstand im Süderelbe-Einkaufszentrum, in dem auch Veranstaltungen stattfinden. Das Projekt arbeitet erfolgreich mit Partnern im Stadtteil zusammen, wie z.B. der Stadtentwicklungsgesellschaft, und hat sich als Anlaufstelle für engagierte und kritische Konsument/innen im Stadtteil fest etabliert.

Nehmen Sie Kontakt auf, machen Sie mit!

Projektleiterin Antje Kurz:

Tel. 040 – 22 64 37 96 oder mobil: 0162 – 41 36 111

info@neugraben-fairaendern.de

Mehr Infos unter: www.neugraben-fairaendern.de

 

Gerechtigkeit statt Mitleid

„Eure Almosen könnt Ihr behalten, wenn Ihr uns gerechte Preise zahlt!“ Spenden sind oft notwendig, aber sie ändern wenig an der Ungerechtigkeit im Handel zwischen Nord und Süd.

 Der FAIRKauf im Süderelbe-Einkaufszentrum

Im SEZ im Erdgeschoss gegenüber der Apotheke finden Sie neben Infos und Ausstellungen Lebensmittel, Schönes und Leckeres aus Fairem Handel.

Anfang des Jahres 2013 haben wir die „Kleine Kleiderkammer“, einen Ableger des Michaelis-Kleidermarkts, eröffnet. Hier finden Sie gebrauchte und damit ressourcenschonende Kleidung gut und günstig.

Unsere Öffnungszeiten (aktualisiert 10.04.2013):

Dienstag, Mittwoch und Freitag: 12 – 18 Uhr

Donnerstag: 10 – 15 Uhr

Samstag: 10 – 14 Uhr

Montags geschlossen. Änderungen vorbehalten.

Der FAIRKauf ist telefonisch erreichbar unter 040 / 743 29 655.

Mehr unter

http://www.neugraben-fairaendern.de/neugraben-fairaendern/faire-produkte-in-neugraben/

Schon gewusst?

Im FAIRKauf haben wir auch Materialien wie Bücher und DVDs zum Thema Globales Lernen und Fairer Handel kostenlos für Sie zum Ausleihen.

 

Nehmen Sie Kontakt auf, machen Sie mit!

Projektleiterin Antje Kurz:

Tel. 040 – 22 64 37 96 oder mobil: 0162 – 41 36 111

info@neugraben-fairaendern.de